von unserem Mitarbeiter  Wolfgang Dietz

Kreis Haßberge — Über die Pfingsttage geht die Relegation im Fußballkreis Coburg in ihre "heiße Phase". Von der Kreisliga bis zur A-Klasse werden freie Plätze vergeben. Dabei hoffen auch die Spfr. Unterpreppach, der TV Ebern II und der FC Frickendorf auf Erfolge.

Relegation zur Kreisliga Coburg

Spfr. Unterpreppach -
FC Burggrub

Nach dem hoch dramatischen Spiel am Mittwoch dieser Woche und dem Sieg nach Verlängerung und Elfmeterschießen in Lichtenfels gegen Marktgraitz vesucht der Trainer der Unterpreppacher, Markus Henneberger, die Konzentration in seiner Truppe weiterhin hoch zu halten, da am Pfingstmontag (17 Uhr) bei der SpVgg Obersdorf (Kreis Lichtenfels) die zweite Runde um den Aufstieg in die Kreisliga eingeläutet wird. Dies gilt jedoch auch für den FC Burggrub, der sich gegen Steinbach/Wald mit 3:1 durchgesetzt hat und ebenfalls unter Druck steht. Eine Mannschaft zu favorisieren fällt schwer. Erneut dürften die Tagesform und vielleicht das Glück darüber entscheiden, wer in der kommenden Saison der Kreisliga angehört. Der Sieger hat dieses Ziel erreicht und darf feiern, doch auch der Verlierer erhält noch eine weitere Chance, den Aufstieg gegen den TSV Oberlauter zu realisieren.

Relegation zur Kreisklasse Coburg

TSV Dörfles-Esbach -
TV Ebern II

In der zweiten Runde um einen Platz in der Kreisklasse stehen sich am heutigen Samstag (17.30 Uhr) in Tambach der Tabellenzwölfte der Kreisklasse Coburg 1, der TSV Dörfles-Esbach und der TV Ebern II, "Schleuderplatz"-Inhaber in der Kreisklasse Itzgrund, gegenüber. Die Eberner Bezirksliga-Reserve musste am vergangenen Wochenende in der ersten Runde gegen den TSV Gleußen eine deutliche 2:5-Niederlage einstecken, und dies verdientermaßen, während der TSV erstmals in die Relegation eingreift. Nach der enttäuschenden Vorstellung des TV zuletzt will die Mannschaft gegen Dörfles beweisen, dass sie besser Fußball spielen kann, und wird alles daransetzen, um beim zweiten Anlauf die Klasse zu halten. Ob da aber der Gegner mitspielt bleibt abzuwarten.

Relegation zur A-Klasse Coburg

FC Frickendorf -
SV Ketschendorf II

In der Relegation um den Aufstieg in die A-Klasse stehen sich am Pfingstsamstag (16 Uhr) der Tabellenzweite der B-Klasse 3 Coburg, der FC Frickendorf, und der Tabellenletzte der A-Klasse 4, die Zweite Mannschaft aus Coburg-Ketschendorf, auf dem Sportgelände der DJK/FC Seßlach gegenüber. Beide Teams wissen so gut wie nichts um die Stärken und Schwächen ihres Gegners. Der FC baut auf seine Angriffsstärke, die ihm in der Saison auf 91 Treffer einbrachte, was einem Schnitt von fünf pro Partie entspricht. Doch es wird sicher nicht leicht werden, gegen den A-Klassisten an diese Torausbeute anzuknüpfen.