Burkersdorf — Ob Georg Danzer, Reiner Rumpf, Hannes Wader, Konstantin Wecker, Günter Stössel oder Bettina Wegner, sie alle haben sich bereits die Bühne mit Alexander Wolfrum geteilt. Der Bayreuther ist Träger der Auszeichnung der "Akademie für Politik und Zeitgeschehen", München, "Songpoet des Jahres" (für seinen Song "Napoleons Frühstücksei").


"Lieder für die Umwelt"

Der Bund Naturschutz hat seiner Gruppe "Feelsaitig" die Bayerische Umweltmedaille verliehen (für seine Texte allgemein) und der Bayerische Rundfunk ehrte Wolfrum mit dem Preis "Lieder für die Umwelt" (für seinen Song Größenwahn). Die Medien bestätigen ihm Humor, Bissigkeit, Einfühlungsvermögen und ein hohes Maß an Entertainer-Qualitäten.


Auf Solopfaden

Das erwähnte Liedermacherensemble "Feelsaitig", das auch zwei viel umjubelte Konzerte bei den legendären "Songs an einem Sommerabend" auf Kloster Banz gab, existiert schon lange nicht mehr. Sandy Wolfrum wandelt seit einigen Jahren auf Solopfaden. Diese führen ihn am Samstag, 31. Oktober, um 20 Uhr in das "Tecnet Zentrum" nach Burkersdorf. Eingeladen hat ihn der Kleinkunstverein "Tecnet Obermain". Der Eintritt ist frei. stö