Bamberg — "Fleiß und Ausdauer sind Eigenschaften, die sich nicht nur beim Schießen als Grundlagen für Erfolge herausstellen." Mit dieser Feststellung eröffnete Abteilungsleiter Walter Horcher die Königsfeier und brachte damit den Jungschützen gegenüber seine Wertschätzung zum Ausdruck für das intensive Training im abgelaufenen Wettkampfjahr.
Gute Vorbilder seien aber genauso wichtig. Mit Ludwig Hohner, der in der Disziplin Luftgewehr/Auflage bei zehn Schuss 104,7 Ringe erreichte und sich auch in der Teilerwertung den ersten Platz sicherte, habe die Abteilung so ein Vorbild, das mit großer Bescheidenheit auch auf Landesebene immer wieder hervorragende Ergebnisse erzielt.
Dass Sport jung hält bewies eindrucksvoll Georg Horcher. Mit 103,8 Ringen landete er auf dem zweiten Platz und machte sich selbst ein schönes Geschenk zum 85. Geburtstag.
Neuer Schützenkönig ist Walter Horcher, Schützenkönigin Sabine Herr, Vizekönigin Sandra Horcher. Tobias Horcher wurde Jugendkönig und Franziska Knorn Vizejugendkönigin. red