Am Samstag finden zum Saisonabschluss in der Halle am Georgendamm die Finalrunden im Kreis- und Bezirkspokal der Herren des Basketballbezirks Oberfranken statt.
Um 11 Uhr trifft die zweite Herrenmannschaft des ATS Kulmbach im Kreispokal-Halbfinale auf den TSV Hof. Beide Mannschaften spielten in der abgelaufenen Saison in der Bezirksklasse. Als Meister und Aufsteiger dürften die Hofer Favorit auf den Einzug ins Pokalfinale sein. Im zeitgleich stattfindenden zweiten Halbfinale trifft der Bezirksklassenmeister BBC Coburg II auf den FC Baunach III. Die Coburger um Achim Stark und weitere ehemalige Bayernligaspieler gewannen zwar beide Ligaspiele, jedoch dürfen sie die Baunacher um ihre ehemaligen Regionalligaspieler nicht unterschätzen.


Gastgeber treffen auf Staffelstein

Um 13.30 Uhr beginnen die Partien um den Bezirkspokal. Im ersten Halbfinale treffen der TSV Staffelstein und die Hausherren vom Post-SV Bamberg aufeinander. Die beiden bisherigen Aufeinandertreffen in der Liga entschieden die Staffelsteiner für sich, doch diesmal will die Mannschaft des Post-SV den Spieß umdrehen und den Heimvorteil zum Finaleinzug nutzen.
Im zweiten Halbfinale trifft der ATS Kulmbach auf den Bezirksligameister SpVgg Rattelsdorf II. Die Kulmbacher um Niklas Jungbauer haben die abgelaufene Saison in der Bezirksoberliga dominiert und blieben ungeschlagen. Es ist ein interessantes Spiel zu erwarten, da in Insiderkreisen die "Zweite" der Rattelsdorfer um die Gebrüder Aas und Christoph Budig stärker eingeschätzt wird als die erste Mannschaft. Das Finale um den Kreispokal ist für 15.30 Uhr geplant, um 17.45 Uhr steigt das Bezirkspokalfinale. red