Nach einem Blitzeinbruch in einen Elektronikmarkt im Dezember 2015 in Haßfurt konnte ein Tatverdächtiger von der Kriminalpolizei Schweinfurt identifiziert werden. Der 28-Jährige wurde bereits Ende August im Raum Bielefeld festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.
Der Blitzeinbruch im Haßfurter Gewerbegebiet Ost ereignete sich am zweiten Weihnachtsfeiertag des vergangenen Jahres. Die Täter durchbrachen dabei mit einem gestohlenen Auto die Eingangstüre und erbeuteten Mobiltelefone im Wert von mehreren Tausend Euro.
Die umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei in Schweinfurt führten bereits im Juni zur Identifizierung eines 28-jährigen Tatverdächtigen. Der Mann konnte Ende August im Raum Bielefeld aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Bamberg erwirkten richterlichen Haftbefehls festgenommen werden und sitzt seitdem in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. Der Verdacht gegen den 28-Jährigen erhärtete sich im Zuge von Vernehmungen in den vergangenen Wochen. Die Ermittlungen in dem Fall laufen noch weiter. Die Polizei sucht noch mindestens einen Mittäter von Haßfurt. ks