Einfach weitergefahren ist ein Autofahrer, der am Sonntagnachmittag auf der A 3 in Richtung Frankfurt etwa auf Höhe der Rastanlage Steigerwald einen Unfall verursacht hatte. Wegen seines Fahrverhaltens war eine Autofahrerin gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 10 000 Euro. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt.
Gegen 17 Uhr war eine 31-jährige Frau mit ihrem schwarzen VW Tiguan mit Würzburger Zulassung auf dem Überholstreifen in Richtung Frankfurt unterwegs. Kurz nach der Rastanlage wechselte nach ihren Angaben knapp vor ihr ein Pkw nach links. Um nicht aufzufahren, bremste sie voll ab und verlor dabei die Kontrolle über ihren Wagen. Der Tiguan geriet ins Schleudern, drehte sich und verkeilte sich in der Mittelleitplanke. Der Verursacher, bei dessen Fahrzeug es sich um einen hellen, vermutlich weißen Pkw gehandelt haben soll, setzte seine Fahrt ungerührt fort. Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried unter Telefon 09302-9100 in Verbindung zu setzen. pol