Kreis Haßberge/Kirchlauter — Ganz im Zeichen des "Jahres der Barmherzigkeit" steht die 42. Wallfahrt von Würzburg-Gerolzhofen nach Vierzehnheiligen, die am 15. und 16. Oktober durch den Steigerwald und die "Heiligen Länder" führt. Dort in der Pfarrei Kirchlauter machen die Wallfahrer auf ihrem langen Marsch Station. Dafür werden noch einige Übernachtungsquartiere gesucht.
Die Wallfahrt zu den 14 Nothelfern in Vierzehnheiligen von Würzburg und Gerolzhofen aus, gibt es nun schon seit 41 Jahren. Sie geht auf Monsignore Gottfried Amendt zurück. Er verbrachte seine Kaplanszeit unter anderem in der Pfarrei Kirchlauter, wo ja die Wallfahrt zu dem Gnadenort mit rund 300 Teilnehmern eine große Tradition besitzt. Diese Wallfahrt beeindruckte Gottfried Amendt so sehr, dass er an seiner neuen Stelle in Gerolzhofen noch 1975 eine Jugendwallfahrt mit 17 Teilnehmern und gleich im Herbst eine Wallfahrt mit schon 40 Wallfahrern organisierte.


Der Zuspruch wächst

Seitdem findet die Wallfahrt jedes Jahr statt und teilweise nehmen die Teilnehmer eine Fußstrecke von rund 80 Kilometern auf sich. Auch die berufliche Veränderung von Pfarrer Amendt zum Klinikseelsorger am Luitpold-Krankenhaus in Würzburg änderte daran nichts. Vielmehr kamen noch Gläubige aus dem Raum Würzburg dazu. Und auch heute noch findet die wallfahrt unter der Leitung Amendts statt.
Unter Wallfahrtsführer Pfarrer und Monsignore Gottfried Amendt ist am Samstag, 15. Oktober um 5 Uhr Start an der Kirche Stift Haug in Würzburg. Um 6 Uhr mit Treffpunkt an der Spitalkirche in Gerolzhofen. Von dort zieht die Wallfahrt durch den Steigerwald und kehrt etwa um 12.30 Uhr in der Brauerei Göller in Zeil ein.


Nachtstation in Breitbrunn

Von dort geht es weiter in die Heiligen Länder, wo in Breitbrunn gegen 16.30 Uhr die Verteilung der Wallfahrer auf Privatquartiere stattfindet. Um 19 Uhr wird in der Filialkirche St. Ägidius in Lußberg eine Vorabendmesse mit der Gemeinde gefeiert.
Am Sonntag, 16. Oktober, geht es für die Pilger um 6.30 Uhr von Lußberg weiter nach Mürsbach und Wiesen. Die Ankunft und der Gottesdienst in der Basilika Vierzehnheiligen sind für 16.30 Uhr geplant. Ab 18 Uhr geht es zurück Richtung Gerolzhofen und Würzburg.