Kreis Haßberge — Ungeschlagen blieben Tabellenführer TSV Pfarrweisach und der SV Heilgersdorf in ihren Auswärtsspielen der Fußball-Kreisliga Coburg.

SC Sylvia Ebersdorf -
TSV Pfarrweisach 1:1
Im Spitzenspiel blieben beide Teams hinter den Erwartungen zurück. Die Partie begann mit Feldvorteilen für die Gastgeber, jedoch mit keinen nennenswerten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Scheller (42.) brachte dennoch mit einem Bogenschuss die Sylvia in Führung. Nach dem Wechsel der gleiche Ablauf, mit größeren Feldanteilen für die Gastgeber, doch versäumten es diese, daraus Kapital zu schlagen. Die Gäste lauerten auf ihre schnellen Vorstöße, und nach 85 Minuten trafen sie den Pfosten. Fast im Gegenzug scheiterte Lischka (86.) am Querbalken des TSV-Kastens. Den kaum mehr erwarteten 1:1-Ausgleich für die Gäste erzielte Cholewa (90.) nach einem Freistoß.
Schwabthaler SV -
SV Heilgersdorf
1:2
Vor 150 Zuschauern waren die Gäste in der ersten Hälfte aktiver . Eine schöne Einzelaktion durch Tobias Schramm in der 19. Minute ergab den Führungstreffer des SVH. Nur vereinzelt kam die Heimelf in die Nähe des Gästestrafraums. Nach 31 Minuten schloss P. Süppel eine schöne Ballstaffette zum 0:2 ab. Die Heimelf, die ersatzgeschwächt antrat, hatte durch Dirk Hertel nach 34 Minuten die beste Tormöglichkeit, doch Torwart Marqardt hielt seinen Kasten sauber. Nach der Kabinenpredigt kam die Heimelf besser ins Spiel und hatte Chancen. Nach einem Freistoß durch Yannik Gründel in der 61. Minute gelang Krappmann der Anschlusstreffer. Den Ausgleich hatte Zurek in der 87. Minute auf dem Fuß, doch er vergab. dill