Mit Wirkung zum 31. Juli 2016 hat Bischof Friedhelm Hofmann den Eltmanner Stadtpfarrer Thomas Klemm (47) aus gesundheitlichen Gründen von der Aufgabe als Leiter der Pfarreiengemeinschaft "Main-Steigerwald, Eltmann" entpflichtet. Das berichtet der Pressedienst des Ordinariats Würzburg. Klemm wird im Herbst eine neue Stelle als Pfarrvikar antreten.
Klemm wurde 1968 in Bamberg geboren und stammt aus Ebelsbach. In Würzburg besuchte er das Studienseminar Kilianeum und machte 1989 das Abitur. Klemm trat in das Würzburger Priesterseminar ein und studierte Theologie in Würzburg und Salzburg. Am 3. Februar 1996 weihte ihn Bischof Scheele zum Priester.


Stationen seines Wirkens

Als Kaplan wirkte Thomas Klemm in Röllbach, Mönchberg, Schmachtenberg sowie in Lohr-Sankt Michael und Bad Kissingen. Bischof Paul-Werner Scheele ernannte ihn 2000 zum Pfarrer von Traustadt, Donnersdorf, Pusselsheim und Bischwind. 2005 wurde Klemm stellvertretender Dekan des Dekanats Schweinfurt-Süd. Seit 2008 ist er Leiter der Pfarreiengemeinschaft "Main-Steigerwald, Eltmann". Im Juni 2015 war Klemm Präses der Kolpingsfamilie Eltmann geworden. red