Während der Weihnachtsfeier der Pestalozzischule übergaben die Klassensprecher der vierten Klassen, assistiert vom Elternbeiratsvorsitzenden Tino Enzmann und Rektor Karl Schmidt an Uschi Erbacher von der Nepalhilfe Kulmbach einen "Spendensack", der mit 1500 Euro gefüllt ist. Das Geld, so Schmidt, sei beim alljährlichen Adventsbasar der Schule erlöst worden. Es solle für die Schulspeisung in Nepal verwendet werden.
Der Schulleiter erinnerte die Schüler daran, dass es überall auf der Welt viele, viele Kinder gibt, denen es nicht so gut geht, die arbeiten müssen, wenig zu essen erhalten und nicht in die Schule gehen können. Er freut sich darüber, dass die Schulfamilie alljährlich versucht, diese Not der Kinder etwas zu lindern.
Erbacher bedankte sich für die großzügige Geste der Schule. Sie versicherte, dass das Geld in Nepal sehr gut gebracht werden könne. Die Schulspeisung sei ein wichtiges Projekt der Nepalhilfe Kulmbach. red