Dank des Engagements des Sportamtes der Stadt Coburg und des BLSV-Kreises Coburg stehen den Sportvereinen in der Region wieder mehr Übungsleiter zur Verfügung. In einem zweiwöchigen Sommer-Block-Kurs, der von der Stadt und der bayerischen Sportjugend organisiert worden war, absolvierten 26 Teilnehmer die Ausbildung zum "Übungsleiter-C Breitensport".
Und das durchaus erfolgreich: Alle Teilnehmer bestanden die Ausbildung. Dies teilt die Stadt Coburg mit.
Dabei mussten die Prüflinge nicht nur Spielsportarten beherrschen. Auch Sportrecht, sportbiologische und -medizinische Grundlagen sowie Methodik und Didaktik standen auf dem straffen Lehrplan.
"Der Blockunterricht zum Übungsleiter wird in Bayern selten angeboten und wurde speziell in unserer Region sehr gut angenommen", bilanziert Sportamtsleiter Eberhard Fröbel. Und weiter betont er: "Die Weiterbildung ist sehr aufwendig und erfordert viel Zeit an Wochenenden. Diese zieht sich mit der Prüfung über Monate hin. Dank des Blockunterrichtes konnten die Teilnehmer ihre Lizenz in einem überschaubaren Rahmen absolvieren." Tatsächlich legen immer mehr Vereine Wert auf gut ausgebildete und kompetente Kräfte. Zumal die frischgebackenen Übungsleiter oft neue Eindrücke aus ihren Kursen mitbringen und so für mehr Kompetenz in den Coburger Sportvereinen sorgen. red