Wiesenfeld — Die Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung des TV Wiesenfeld waren mit 24 Spielern und einer Spielerin (sieben Schüler und eine Schülerin, zwei Jungen und 15 Herren) recht gut besucht.
Die Konkurrenz der Schüler dominierte Bastian Schreiner. Er setzte sich wie in den letzten beiden Jahren ohne Satzverlust durch und verteidigte den Titel vor Nadja Rosenbusch. Schreiner darf nun den Pokal behalten, da er drei Mal in Serie gewann.
Bei den Jungen setzte sich Jannis Baudler klar gegen Kevin Rosenbusch durch. Im Doppel konnten Gero Apeligan und Kevin Rosenbusch ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Im Endspiel setzten sie sich gegen Luca Domhan und Kevin Klein mit 3:1 durch.
Da bei den Herren der Seriensieger Bernd Blümig nicht am Start war, konnte sich Patrick Rosenbusch zum zweiten Mal den Titel sichern. Er hatte jedoch mehr Mühe als erwartet und blieb in den Spielen der Endrunde nie ohne Satzverlust. Das zeigt jedoch seine mentale Stärke. Auch wenn es einmal eng wurde behielt er die Oberhand. Den 2. Platz belegte Jugendspieler Jannis Baudler vor dem Abteilungsleiter Matthias Dellert. Neuzugang Michael Kranich errang bei seiner 1. Vereinsmeisterschaft einen guten 6. Platz.
Im Doppelspiel traf die Familie Rosenbusch aufeinander. Der favorisierte Patrick Rosenbusch hatte jedoch mit seinem Vater Klaus Rosenbusch kein gutes Los gezogen.
Beide unterlagen dem in der Jugend Oberfrankenliga spielenden Kevin Rosenbusch und Tobias Zirnkilton mit 1:3.
Herren-Einzel: 1. Patrick Rosenbusch (5:0, 15:7); 2. Jannis Baudler (4:1, 13:7); 3. Matthias Dellert (3:2, 12:8). - Herren-Doppel: 1. Kevin Rosenbusch/Tobias Zirnkilton, 2. Patrick und Klaus Rosenbusch.

Jungen-Einzel:
1. Dennis Baudler, 2. Kevin Rosenbusch. - Jugend-Doppel: 1. Gero Apeligan/Kevin Rosenbusch, 2. Luca Domhan/Kevin Klein. - Schüler-Einzel: 1. Bastian Schreiner (7:0, 21:0), 2. Nadja Rosenbusch (6:1, 18:6), 3. Kevin Klein (5:2, 15:7). kar