Kupferberg — Patrick Rosa heißt der neue Vorsitzende der Musikfreunde. Einstimmig wurde er bei der Hauptversammlung gewählt, er tritt die Nachfolge von Waldemar Hebda an, der nach zwölf Jahren erfolgreicher Arbeit nicht mehr kandidierte. Weiter gehören dem Vorstand an: Zweiter Vorsitzender Thomas Olland, Schriftführerin Michaela Ramming und Kassier Tobias Bunzel.
In seinem Rechenschaftsbericht ging der ehemalige Vorsitzende Hebda auf die Geschehnisse des vergangenen Jahres ein. Als absolute Höhepunkte bezeichnete er das Kurkonzert in Bischofsgrün und das Sommernachtsfest in Dörnhof. Nach 12 Jahren sei nun Schluss, er wünschte seinem Nachfolger alles Gute.
Dirigent Valery Efremov zeigte sich glücklich darüber, dass die musikalische Qualität weiter verbessert wurde. Als Highlight des Jahres bezeichnete er das Konzert mit der Schorgastaler Blasmusik in der ausverkauften Turnhalle Neuenmarkt, wo man ordentliche Musik ablieferte trotz der engen Vorbereitungszeit. Großes Lob zollte er der neuen Bläsergruppe, die schon zwei Auftritte gemeistert hat. Er sprach die Bitte aus, vollzählig zu den Proben zu er-scheinen.
Für die Schupfenmusik gab Jürgen Ramming einen kurzen Tätigkeitsbericht. Er zeigte sich froh darüber, dass nun auch die Schupfenmusik durch den Verein ihre Heimat gefunden hat. Ziel sei es, das bestehende Programm zu erweitern.
Für die Prinzengarde gab die Managerin Gabi Hahn den Bericht ab. Sie dankte allen Spendern, die es möglich gemacht haben, die Garde einzukleiden. Die Proben sind jeweils am Dienstag und Donnerstag um 19.30 Uhr. Ihr Dank galt der Stadt, die die Räumlichkeiten für die Proben im Hospital zur Verfügung stellt. Sie erwähnte besonders Bürgermeister Hans-Joachim Hösch, der sich bereit erklärt hatte, die Garde kostenlos zu fahren.
Die Neuwahlen brachten außerdem folgende Ergebnisse: Inventarverwalterin Gabi Bunzel, Jugendsprecherin Melanie Brinzyk; Vertretung Prinzengarde: Melanie Schminder; Vertretung Schupfenmusik: Jürgen Ramming; Beirat: Reinhard Holhut, Garhard Hahn, Edeltraud Müller (neu) Waldemar Hebda (neu), Michaela Dünkel (neu) und Monika Rausch, Pressewart Erwin Weber.
Gerhard Hahn lobte den bisherigen Vorsitzenden, der in einer schwierigen Zeit den Verein übernommen und zu einer nie für möglich gehaltenen Blüte geführt hat.
Vorsitzender Roland Jonak von der Stadtkapelle Kulmbach hatte nur höchstes Lob für die Stadtkapelle und ihrem Dirigenten Efremov übrig. Erwin Weber