Kulmbach — Zu einem Informationsabend lädt das Kinderschutz-Zentrum der Geschwister-Gummi-Stiftung ein: Am Dienstag, 21. Juli, geht es im Anwesen Schießgraben 7 um Kinder psychisch kranker Eltern, für die Paten gesucht werden.
Viele Mädchen und Jungen in Deutschland, auch in der Stadt und im Landkreis Kulmbach, leben mit einem psychisch kranken Elternteil zusammen, zum Beispiel Väter oder Mütter mit Schizophrenie, Depression, Angststörungen, Alkohol- oder Drogensucht.

Vertrauen zurückgewinnen

Als führender Kinder- und Jugendhilfeträger in Nordbayern ist es Ziel der Geschwister-Gummi-Stiftung, gemeinsam mit den unterschiedlichsten Familienformen zusammenzuarbeiten. Neben dem Betrieb von Kinderwohngruppen und Betreuungsangeboten setzt sich die Stiftung auch für günstige Lebensbedingungen von Kindern psychisch kranker Eltern ein.
Eigens dafür wurde ein Präventionsprojekt namens "DoMiNo" ins Leben gerufen. Dabei ist der Name Programm, so steht "Do" für aktiv werden, "Mi" bedeutet soviel wie Mut machen und informieren und "No" nein sagen. Ziel ist es, Eltern und Kinder aufzuklären, Familien zu begleiten und Kindern einen stabilen Rahmen für ihre seelische Entwicklung zu geben.
Hierfür sucht die Geschwister-Gummi-Stiftung Familien, auch gerne mit eigenen Kindern, die Interesse an der verantwortungsvollen Aufgabe haben, Patenfamilie eines Kindes mit psychisch kranken Eltern zu werden. Laut den Fachkräften zeigen zahlreiche Beispiele, dass die Kinder dadurch einen geregelten Familienalltag kennenlernen sowie Vertrauen und Selbstbewusstsein zurückgewinnen.
"Wichtig für uns als Geschwister-Gummi-Stiftung ist es, dass die potenzielle Patenfamilie selbst in stabilen Verhältnissen lebt und genügend Ressourcen für Kinder frei hat. Einmal pro Monat sollte Zeit für gemeinsame Aktionen, Ausflüge oder andere Aktivitäten vorhanden sein. In eventuell auftretenden Krisensituationen, etwa einem anstehenden Klinikaufenthalt des Elternteils, sollte die Familie bereit sein, ihr Patenkind bei sich aufzunehmen und zu betreuen", so Diplom-Sozialpädagogin Sandra Klötzer.

Entscheidung gut überlegen

Die Entscheidung, ein Kind zu betreuen, muss natürlich gut überlegt werden. Für Interessierte, die sich eine Patenschaftsübernahme vorstellen können, bietet die Geschwister-Gummi-Stiftung deshalb die Informationsveranstaltung am Dienstag, 21. Juli, von 18.30 bis 20 Uhr im Kinderschutz-Zentrum am Schießgraben 7 in Kulmbach an.
Um möglichst gut vorbereitet zu sein, bittet die Stiftung um Anmeldung bis 20. Juli unter der Nummer 09221/828212 oder per E-Mail an kloetzer@gummi-stiftung.de.