Einmal mehr in die Rolle des Christkinds für die Eltmanner "Tafel"-Kunden geschlüpft sind 16 Wallburg-Realschüler in Eltmann, unter ihnen Schülersprecher, Tutoren und Klassensprecher, gemeinsam mit der Schulleiterin Manuela Küfner sowie den Lehrkräften Maria Brasch-Engel, Corinna Hartwich-Beck und Werner Steger.


Von Duschbad bis Schokolade

Die Schüler aller Jahrgangsstufen und einzelne Lehrkräfte gingen sehr engagiert an das Zusammenstellen von Weihnachtspaketen, wie die Schule mitteilte. Schon im Vorfeld hatten sie eine Packliste angelegt. Und so fanden Lebkuchen, Schokolade, Früchtetee, Zucker, Spaghetti, pürierte Tomaten ebenso wie Zahncreme und Duschbad Platz in 75 liebevoll verpackten Kartons mit persönlich gestalteten Weihnachtsgrüßen. Die übergaben die Schüler und Lehrer an den Sozialladen in Eltmann, der zur "Haßfurter Tafel" gehört. Zusätzlich beschenkten die Realschüler die Kinder der "Tafel"-Kunden in Form von Spielsachen oder Kosmetikartikeln.


Geldspende passt dazu

Erfreulicherweise sponserten dieses Vorhaben die Tutoren unter der Leitung von Christine Blöchl und Michaela Schmitt, indem sie den Erlös ihres Kuchenverkaufs beim Herbstfest für die Fünft- und Sechstklässler in Höhe von 150 Euro zur Verfügung stellten.
Nach dem Abliefern der Präsente bei der Eltmanner "Tafel" schauten Schüler wie Lehrer hinter die Kulissen: Die "Tafel" sammelt in Geschäften überzählige Lebensmittel und verteilt sie an bedürftige Kunden, die einen Bezugsschein vom Sozialamt haben; Ehrenamtliche sind hier im Einsatz.
Drei Teams des sozialen Arbeitskreises der Schule, die die Ausgabe am selben Tag übernommen hatten, überzeugten sich davon, dass die Geschenkaktion der Realschüler von den Kunden des "Tafel"-Ladens sehr geschätzt wird. red