Mit einem Tag Verspätung holt sich der PSV Franken Neustadt die Tabellenführung zurück. Mit einem souveränen 5583:5164-Auswärtserfolg beim Ohrdrufer KSV lebt der Puppenstädter-Traum vom Bundesliga-Aufstieg weiter.
Von Beginn ließ Jürgen Bieberbach keine Frage nach dem Sieger aufkommen. Zwölf Wurf 92 Kegel sorgten schon für einen klaren Vorsprung und diesen bauten Neustadts Startpaarung kontinuierlich aus.
Geburtstagskind Michael Moosburger war drei Serien nicht mit sich zufrieden, drehte aber im Schlussdurchgang auf (267) und erreichte damit hervorragende 945. Dies toppte an diesem Tag nur Partner Jürgen Bieberbach, der mit einer Gala-Abräumleistung (361) das beste Tagesresultat mit 969 ablieferte. Die Gastgeber Christopher Ullrich (791) und Detlef Strauch (893) hatten da nur wenig entgegenzusetzen.
Die Vorentscheidung war schon vor der Mittelgruppe gefallen und die jungen Neustadter lieferten eine ordentliche Partie ab. Tobias Bieberbach war mit 896 knapp hinter Bastian Bieberbach (900) und gegen Christian Kleinsteuber (826) und Tobias Horn (859) schrieben die PSV Akteure weitere Hölzer.
Auch Neustadts Schlusspaarung zeigte trotz der hohen Führung Charakter. Nach verhaltenem Start kämpfte sich Michael Lohrer auf 930 und Jochen Geiger komplettierte mit guten 943 das gute Mannschaftsresultat. Die Hausherren Patrick Niebergall (910) und Kevin Morgenstern (885) bewahrten die Heimmannschaft, die nicht weniger als 71 Fehler auf ihrer eigenen Bahn produzierten, vor einem Debakel.


Stimmen zum Spiel:

Kevin Morgenstern (Spielführer Ohrdrufer KSV): "Wir haben heute einmal die Jungs spielen lassen, die sonst nicht so oft zum Einsatz kommen. Der PSV siegte souverän und konnte damit verdient wieder die Spitze erobern".
Jürgen Bieberbach (Spielführer PSV Franken Neustadt): Das war heute wieder eine gute Leistung. Von Beginn an waren wir hochkonzentriert und 5583 belegen dies. Wir haben nun noch drei Endspiele und müssen die drei Wochen bis zum nächsten Spiel in Eisenberg weiter engaiert trainieren". nh