Schlüsselau — Papst Franziskus hat Elisabeth Schillab die Auszeichnung "Dame des Silvesterordens" verliehen und damit ihr ehrenamtliches Engagement im Erzbistum Bamberg gewürdigt. Mit Angela Hanke (74) aus Hersbruck erhielt eine weitere engagierte Katholikin diese hohe Auszeichnung.

Pfarrsekretärin in Schlüsselau

Erzbischof Ludwig Schick und Weihbischof Herwig Gössl überreichten die Urkunden. Der Erzbischof wies bei diesem Anlass darauf hin, dass 80 Prozent der Ehrenamtlichen und kirchlichen Angestellten Frauen seien, während nur 20 Prozent der Leitungsposten mit Frauen besetzt seien. "Da muss sich etwas ändern", so Erzbischof Schick.
Schillab (66), die aus Wien stammt, lebt seit 1991 im Erzbistum. Als Pfarrsekretärin und Haushälterin in der Pfarrei Schlüsselau sei sie den Gläubigen vor Ort erste Ansprechpartnerin für Fragen, Probleme und Anliegen. Weiter wurde in der Laudatio hervorgehoben, dass sie sich seit vielen Jahren in mehreren kirchlichen Gremien wie dem Diözesanrat, dessen Vorsitzende sie von 2006 bis 2014 war, einbringe. Seit 2006 ist sie Vorsitzende des Dekanatsrats von Burgebrach.


Von 1999 bis 2005 war sie stellvertretende Diözesanvorsitzende des katholischen Deutschen Frauenbundes. Sie gehört außerdem dem Entscheidungsgremium der "Stiftung für
das Ehrenamt" an, das alljährlich engagierte ehrenamtliche Gruppen im Erzbistum auszeichnet. bbk