A 9/Pegnitz — Er hatte seinen Führerschein zwar noch in Händen, die Fahrerlaubnis war einem 40-jährigen Berliner jedoch bereits vor längerer Zeit entzogen worden. In der Nacht zum Donnerstag hielt eine Streife der Verkehrspolizei den Berliner mit seinem Porsche an der Rastanlage Fränkische Schweiz an.
Bei der Kontrolle konnte er den Beamten der Verkehrspolizei seinen Führerschein aushändigen. Die Abfrage im Fahndungscomputer verriet den Polizisten jedoch, dass dem Berliner die Fahrerlaubnis wegen zu vieler Punkte entzogen worden war.

Beifahrer muss ans Steuer

Seinen Führerschein hatte er trotz Aufforderung nie bei der Führerscheinstelle abgegeben.
Die Beamten behielten nach eigenen Angaben das Dokument ein, der Berliner erhält eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt musste sein Beifahrer übernehmen. red