Der Treffpunkt "Menschen in Not" - ein ökumenischer Zusammenschluss der Ehrenamtlicheninitiative Mt 25, dem Caritasverband für die Stadt Bamberg und dem Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim - möchte auch in diesem Jahr wieder obdachlosen und armen Menschen in Bamberg das Alleinsein am Weihnachtsabend ersparen. Gemeinsam mit Jugendlichen aus der offenen Jugendarbeit werden an Heiligabend wohnungslose Menschen zu einer Weihnachtsfeier in den vom BDKJ (Dekanat Bamberg) getragenen Jugendkulturtreff Immer Hin in der Dr.-von-Schmitt-Straße 16 eingeladen.
Bei Kaffee, Plätzchen und einem warmen Abendessen soll armen und einsamen Menschen ein wenig Heimat und Geborgenheit geschenkt werden, so die Ankündigung. Eingeladen sind auch Bamberger, die am Leben von "Menschen in Not" Anteil nehmen wollen und sich für die christlich motivierte Sozialarbeit des Projekts interessieren.
Die Weihnachtsfeier beginnt am 24. Dezember um 16 Uhr und endet gegen 20 Uhr. Um die Obdachlosen und Bedürftigen beschenken zu können, bitten die Veranstalter um Unterstützung. Benötigt werden haltbare Lebensmittel (zum Beispiel Doseneintöpfe, Wurst- und Fischkonserven etc.) und Hygieneartikel (Duschgel, Shampoo, Zahnpasta, Einwegrassierer usw.). Von Kleider- und Alkoholspenden ist abzusehen. Da die Geschenke gerecht verteilt werden sollen, sollten sie nicht in Geschenkpapier verpackt sein.
Sachspenden können abgegeben werden vom Montag, 14. Dezember, bis Dienstag, 22. Dezember, ab 15 Uhr (auch am Wochenende) im Jugendkulturtreff Immer Hin, Dr.-von-Schmitt-Straße 16. Weitere Informationen gibt es bei Peter Klein, Telefon 0951/2084926. red