Bamberg — Nach dem Komplettausfall der Ampelanlage an der Kreuzung Zollnerstraße/Brennerstraße hat der Entsorgungs- und Baubetrieb (EBB) im Laufe des Donnerstagvormittags in Abstimmung mit der Verkehrsbehörde und der Polizei aus Gründen der Verkehrssicherheit eine vorübergehende Neuregelung der Fahrbeziehungen eingerichtet. Konkret ergeben sich folgende Änderungen:
Von der nördlichen Brennerstraße (also aus Richtung Memmelsdorfer Straße) kann nur noch nach rechts Richtung Zollnerunterführung gefahren werden. Die Geradeausspur und das Linskabbiegen in die Zollnerstraße sind nicht mehr möglich.
In der Gegenrichtung von der südlichen Brennerstraße (aus Richtung Pödeldorfer Straße) kann nur noch nach rechts in die Zollnerstraße abgebogen werden. Die Geradeausspur und die Linksabbiegespur Richtung Zollnerunterführung sind gesperrt.
Die Fahrtbeziehungen auf der Zollnerstraße selbst bleiben unverändert. Die Höchstgeschwindigkeit auf der Zollnerstraße wird im Kreuzungsbereich auf 30 km/h reduziert. Da das neue Steuerungsgerät für die Ampel erst in einigen Tagen zur Verfügung stehen wird, dürfte die Notfallregelung mindestens bis Anfang nächster Woche erforderlich sein. red