von unserem Mitarbeiter Andreas Welz

Lichtenfels — Über den neuesten Stand der Vorrangflächen für Windräder berichtete im Umweltausschuss Oberregierungsrat Anton Fleischmann, verantwortlich für Bau, Umwelt und Kommunales im Landratsamt. Der Regionale Planungsverband hätte von ursprünglich sechs Standorten im Landkreis Lichtenfels drei gestrichen. Die dafür vorgesehenen Flächen seien von rund 900 Hektar auf rund 500 reduziert worden.
Übrig geblieben sei die Fläche 108 bei Wunkendorf, wo das Landratsamt bereits eine Baugenehmigung erteilt habe. Für die Fläche 114 bei Großziegenfeld werde zurzeit ein naturschutzrechtliches Gutachten erstellt. Keine näheren Angaben machte Fleischmann zu einem möglichen Standort zwischen Burkheim und Isling mit der Flächennummer 93.
Die "Lichtenfelser Sonnentage" werden in der jetzigen Form auf Antrag der Aussteller nur noch alle zwei Jahre durchgeführt, gab Landrat Christian Meißner (CSU) bekannt. Erst 2015 werde die Ausstellung auf dem Parkplatz des Landratsamtes wieder stattfinden. Die Bevölkerung ist aber zu einer Informationsveranstaltung am Sonntag, 13. Juli, in die Umweltstation Weismain eingeladen mit Möglichkeiten zur Besichtigung der im Bau befindlichen Windkraftanlage bei Wunkendorf, von Solaranlagen und umweltfreundlichen Projekten.

Abfuhrkalender im Internet

Vor dem Hintergrund einer neuen Ausschreibung für die Abfallentsorgung im Jahre 2018 rief Wolfgang Schneider vom Sachgebiet kommunale Abfallwirtschaft im Landratsamt die geltenden Bestimmungen in Erinnerung und erläuterte das derzeitige System der Abfallwirtschaft. Er erinnerte daran, dass es seit einer Woche auf den Internetseiten des Landkreises einen Abfuhrkalender mit allen Abholterminen für die graue oder grüne Tonne samt gelbem Sack gebe. Als kostenlosen Service werde eine Benachrichtigung per E-Mail angeboten. Schneider erinnerte an die jährliche Verteilung der "Abfallinfo" und des Umweltjournals durch den Zweckverband für Abfallwirtschaft Nordwest-Oberfranken.
Landrat Meißner berichtet über die geplante getrennte Sammlung von Bioabfällen und Kunststoffen. Über die Pflicht der Umsetzung bestehe noch Unklarheit. 187 Anträge für zusätzlichen Windelsäcke für Wickelkinder bis zwei Jahren wurden bewilligt und 3078 Abfallsäcke ausgegeben. Für Pflegebedürftige wurden bei 80 vorgelegten Attesten bisher 960 Abfallsäcke für jeweils zwölf Monate ausgegeben.
Franz Böhmer beschwerte sich über Bestandsaufnahmen in seinen Wiesen, die angeblich von der Unteren Naturschutzbehörde in Auftrag gegeben worden seien. "Ich dulde das Betreten meiner Grundstücke ohne Genehmigung nicht", sagte er. Landrat Meißner versprach, sich darum zu kümmern.