Alexanderhütte — Ella Eschrich feierte ihren 85. Geburtstag. In gut gelaunter Runde erzählte die rüstige Rentnerin von früher, von den schweren Zeiten während des Krieges, der Armut und ihren Erlebnissen. Die Jubilarin wurde in Sattelgrund geboren, wuchs zusammen mit ihren beiden Schwestern auf und verbrachte dort ihre Jugend.
1953 lernte sie Fritz Eschrich kennen, den sie 1954 heiratete. Dann begann für die Geburtstagsjubilarin die glücklichste Zeit in ihrem Leben. Zwei Kinder brachte Ella Eschrich zur Welt. Seit einigen Jahren sind fünf Enkel ihr ganzer Stolz. Trotz all des Glücks blieben auch Schicksalsschläge nicht aus, und trotzdem hat sie nie aufgegeben und sich nie die Lust am Leben nehmen lassen. Diese positive Einstellung färbt bis heute auf ihre Enkel und ihre Mitmenschen ab. Ella Eschrich informiert sich täglich zum aktuellen Zeitgeschehen durch TV und Presse. Zu ihren Hobbys zählt bis heute das Stricken.
Zum Jubeltag gratulieren die Familie, Nichten, Neffen, Nachbarn und viele Freunde. Auch Bürgermeister Peter Ebertsch sowie Zweiter Bürgermeister Falk Wick - der aber in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kinderspielplatz-Vereins kam - überbrachten ihr die allerbesten Glückwünsche. Dem schlossen sich Rolf Kraus vom Stephanusdienst, Pfarrer Jörg Zech von der evangelischen Kirchengemeinde Tettau und Helmut Dietzel vom VdK an. red