Forchheim — Das neue gemeinschaftliche Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken mit dem Namen Paydirekt startet Anfang November und soll dem Marktführer Paypal Konkurrenz machen. Spätestens zum Weihnachtsgeschäft können Bankkunden beim Einkauf im Internet das neue Verfahren anklicken.
Die Volksbank Forchheim eG ist als Pilotbank ausgewählt worden und testet das neue Bezahlverfahren bereits ab August.

Bequeme Lösungen

"Die rasanten Entwicklungen im Internethandel zeigen deutlich, dass der Kundenwunsch nach einfachen und bequemen Lösungen mindestens ebenso groß ist wie der nach Sicherheit", schreibt die Forchheimer Volksbank dazu in einer Pressemitteilung.
Vor diesem Hintergrund haben die genossenschaftliche Finanzgruppe, die Sparkassenorganisation sowie die Groß- und
Privatbanken das Online-Bezahlverfahren Paydirekt auf den Weg gebracht, mit dem Bankkunden ihre Netzeinkäufe zukünftig sicher und einfach vom Girokonto bezahlen können.

Sicherheit und Datenschutz

Sicherheit, Datenschutz und Anonymität der Kontodaten stehe beim Bezahlen mit Paydirekt im Vordergrund: Die Kontodaten der Kunden verbleiben bei der Bank und gelangen nicht zum Händler.
"Auch der Verkauf von Warenkorb-Daten kann ausgeschlossen werden. Server und Datenströme laufen außerdem ausschließlich in Deutschland", schreibt die Volksbank.
Voraussetzung für die Nutzung von Paydirekt ist einzig und allein die Onlinefähigkeit des Kontos, denn ohne Anmeldung zum Online-Banking ist eine Registrierung für Paydirekt nicht möglich. red