Wiesenthau — Im Rahmen des Königsballs 2015 im Gasthaus Egelseer ehrten Erster Vorsitzende Klaus Bartosch und Erster Schützenmeister Christian Weisel verdiente Mitglieder. Besonders begrüßt wurden die Ehrenmitglieder, Schützen vom Bruderverein Andreas Hofer Wiesenthau und Erster Bürgermeister der Gemeinde Wiesenthau, Bernd Drummer. Vor der Königsproklamation fanden die Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder statt:

25-jähriges Vereinsjubiläum: Gerhard Greif, Matthias Mösel, Caroline Drummer, Ludwig Ried, Martin Schledorn, Hildegard Schledorn, Christian Weig, Johannes Weisel, Matthias Zametzer, Sebastian Zametzer, Matthias Fürst und Kurt Meier. Sie erhielten neben einer Urkunde die Vereinsnadel in Silber.

40-jähriges Vereinsjubiläum: Die Vereinsnadel in Gold und eine Ehrenurkunde erhielten für 40jährige Vereinstreue Harald Backer, Manuela Bartosch, Hermann Schmidt und Richard Zametzer.
Nach den Ehrungen wurde die 106. Königsproklamation vorgenommen und die Pokalgewinner und Gewinner der Sach- und Geldpreise bekannt gegeben. Zum traditionellen Königsschießen sind insgesamt 83 Schützen an die Stände getreten, darunter 22 Jugendliche.

Die Schützenkönige: Schützenkönigin, Jugend, wurde zum dritten Mal hintereinander Franziska Kaul mit einem 458,7 Teiler vor Elena Werther und Teresa Gebhard. Schützenkönig, Jugend, wurde Christoph Gebhard mit einem 71,1 Teiler vor seinem Bruder Samuel und Sebastian Wagner. Die Königswürde bei den Damen holte sich Barbara Weisel mit einem 230,5 Teiler vor Rita Bethge und Elisabeth Kaul.Die Königswürde bei den Herren errang Gerhard Kaul mit einem 137,1 Teiler vor Markus Engwicht und Sebastian Egelseer.

Königspokal: Den Königspokal Schüler gewann Samuel Gebhard mit einem 389,3 Teiler vor Laurenz Gebhardt und Philipp Reusch. Den Königspokal Jugend konnte Sebastian Wagner mit einem 401,7 Teiler vor Andreas Zametzer und Mathias Kaul gewinnen. Den Königspokal Damen errang Catrin Schroll mit einem 394,7 Teiler vor Susanne Gebhardt und Barbara Weisel. Den Königspokal Herren gewann wie im Vorjahr Christian Weisel mit einem 204,5 Teiler vor Heinrich Nögel und Sebastian Egelseer. Den von Barbara und Christian Weisel gestifteten Hochzeitspokal konnte Rudi Klinger mit einem 40,8 Teiler für sich entscheiden, vor seiner Ehefrau Hiltrud und Karl-Heinz Distler. Den von Georg Kaul gestifteten Geburtstagspokal holte sich die Enkeltochter Franziska Kaul mit einem 51,3 Teiler vor ihrem Bruder Johannes Kaul und Christian Weisel.
Anlässlich seines goldenen Ehejubiläums stiftete Georg Kaul noch einen weiteren Pokal. Diesen gewann Heinrich Nögel mit einem hervorragenden 13,3 Teiler, dem besten Schuss des Tages, vor Christian Weisel und Franziska Kaul. Die drei Fässer Bier, in Form von Geldpreisen, gewannen Franziska Kaul mit einem 21,4 Teiler. Den 2. Platz machte deren Bruder Mathias Kaul mit einem 37,1 Teiler. Den 3. Geldpreis erkämpfte sich die Mutter von Franziska und Mathias, Elisabeth Kaul, mit einem 64,9 Teiler.
Den Familienpokal erkämpfte sich die Familie Weisel mit Barbara und Christian vor der Familie Gebhard mit Peter und Christoph. An dritter Stelle lag Familie Gebhardt mit Susanne und Norbert. Bei den Sachpreisen für die Jugend setzte sich Lukas Gebhard mit einem 184,5 Teiler vor Dominik Schulz und Franziska Kaul durch.
Bei den Sachpreisen für die Erwachsenen gewann den 1. Preis Heinrich Nögel mit einem 59,1 Teiler. Den 2. und 3. Preis erkämpften sich Rudi Klinger und Christian Weisel.
Bester Schütze des gesamten Schießens war die Nachwuchsschützin Franziska Kaul, die nicht nur zum dritten Mal in Folge Jugendschützenkönigin wurde, sondern sich auch noch den 1. Geldpreis und den von ihrem Großvater gestifteten Geburtstagspokal sicherte. Das Duo "The Teddys" sorgte für den musikalischen Rahmen und animierte mit Erfolg die anwesenden Schützen, Freunde und Gönner des Vereins zum Tanz. Willi Drummer