Affalterthal — Die Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Affalterthal war geprägt von den Ereignissen des vergangenen Jahres, wobei vor allem die 125-Jahr-Feier im Vordergrund stand - und außerdem die Nachwahl des Kassiers und Schriftführers. Der bisherige Amtsinhaber Hans Martin Gemählich hat nach 32 Jahren beide Ämter niedergelegt und wurde als Dank für seine geleistete Arbeit zum Ehrenmitglied ernannt.
Es war schon überraschend für die etwa 45 Feuerwehrkameraden, als sie zum Schluss seines Jahresberichtes erfuhren, dass "ich nach nunmehr 32 Jahren, mit dem heutigen Tag, meine Ämter als Kassier und Schriftführer niederlege". Als Grund für sein Verhalten nannte Gemählich die Verjüngung der Vorstandspitze. "Wir brauchen neue Ideen, neue Sichtweisen und wir brauchen Menschen der jüngeren Generation, die sich einbringen, die Verantwortung übernehmen und die das gute Alte mit dem Neuen verbinden." Der Wunschgedanke und die Nachwahl gelangen allerdings vorerst nur zur Hälfte.
Kommandant Siegfried Dietel bedauerte das Ausscheiden von Hans-Martin Gemählich, der "eine verlässliche Größe war" und gab außerdem bekannt, dass mit Christopher Göpfert der bisherige Jugendwart wegen Umzuges zur Feuerwehr nach Obertrubach gewechselt hat. Einsatzmäßig war es "ein ruhiges Jahr", berichtete er. Dietel berichtete vom Kauf eines gebrauchten Löschgruppenfahrzeuges vom Typ LF 16/12, das die Wehr, weil die Ausgabe nicht im Gemeindehaushalt vorgesehen war, selber vorfinanzierte. reil