Coburg — Gabriele Billmann wechselte an das Finanzamt Fürth, Jürgen Engelhardt übernimmt ihre Aufgaben als Amtsleiter. Der Präsident des Bayerischen Landesamts für Steuern, Roland Jüptner, wird am Dienstag, 6. Oktober, Engelhardt in sein neues Amt einführen und Billmann verabschieden. Engelhardt begann seine Beamtenlaufbahn 1992 beim Finanzamt Ansbach. Es folgten die Stationen Gunzenhausen und Amberg, bevor er 2010 ins Bayerische Landesamt für Steuern wechselte. Dort leitete er bis Juni in der Dienststelle Nürnberg das Referat "Controlling und Risikomanagement". Gabriele Billmann kehrt zu ihren Ursprüngen zurück: Ihre Ausbildung absolvierte sie beim Finanzamt Fürth. Im Anschluss wechselte sie 1991 in den IT-Bereich der Steuerverwaltung, wo sie im Grundsatzreferat "Automatisierte Datenverarbeitung" an der ehemaligen Oberfinanzdirektion Nürnberg eingesetzt war. Ab 1999 übernahm sie am Zentralfinanzamt Nürnberg die Softwareentwicklung als Aufgabenbereichsleiterin EDV. Ab Mitte 2000 war sie als Leiterin des Referats "Anwendungsentwicklung" an der Oberfinanzdirektion Nürnberg tätig. 2005 wurde sie Leiterin des Finanzamts Forchheim, seit 2008 war sie in Coburg. Nun geht sie wieder nach Fürth. red