Bamberg — Ab sofort können sich wieder Jugendliche bis 21 Jahre bei Jugend forscht, Europas größtem Nachwuchswettbewerb in Naturwissenschaft, Mathematik, Informatik und Technik, anmelden. Unter dem Motto "Es geht wieder los!" startet der Schülerwettbewerb in die Wettbewerbsrunde 2015, wie die Veranstalter mitteilten.
Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende sind aufgerufen, in der Jubiläumssaison 2015 (Jugend forscht wird 50) Forschungsprojekte zu präsentieren. Das Thema können die Nachwuchsforscher frei wählen. Es muss nur in eines der sieben Fachgebiete passen: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik oder Technik. Zum Wettbewerb sind Einzel- und Teamarbeiten mit maximal drei Teilnehmern zugelassen. Anmeldeschluss für die neue Runde ist der 30. November 2014.
Anmeldung ist im Internet unter www.jugend-forscht.de möglich. Im Januar 2015 müssen die Teilnehmer eine schriftliche Ausarbeitung einreichen. Am 26. und 27. Februar 2015 findet der Regionalwettbewerb Oberfranken in Bayreuth statt. Wer hier gewinnt, tritt auf Landesebene an. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale Ende Mai 2015. red