Kronach — Wo kann ich gut essen, wie kommt man zur Touristen-Information, wo kann ich Geld abheben, wie finde ich am schnellsten zum Lucas-Cranach-Denkmal in der Oberen Stadt und welche Einzelhandelsgeschäfte gibt es in Kronach? Solche Fragen beantwortet der neue Wegweiser, der seit kurzem beim Haupteingang des Kronacher Parkdecks an der Außenseite angebracht ist. Überschrieben mit einem großen - in weißer Schrift auf rotem Grund gehaltenen - Willkommensgruß für die Besucher will das Hinweisschild schnell und übersichtlich durch die Innenstadt leiten. Initiiert und gesponsert wurde das Projekt von der Aktionsgemeinschaft Kronach, die damit einen weiteren Beitrag zu einer Attraktivitätssteigerung des Stadtzentrums leistet.

Hinweise auf die Händler

Integriert sind auf dem Wegweiser historische, touristische Ziele und Sehenswürdigkeiten vom Melchior-Otto-Platz und dem Alten Rathaus über den Hexen- und Storchenturm bis zum Bamberger Tor, der Stadtpfarrkirche - und natürlich die Festung Rosenberg. Zudem gibt die Tafel einen Überblick über die - der Aktionsgemeinschaft Kronach angehörigen - Kronacher Fach- und Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister. Ein Standort- beziehungsweise Stadtplan zeigt das Umfeld der Innenstadt und erleichtert so die Orientierung und die richtige Einschätzung der Entfernungen.

Für leichtere Orientierung

"Die Sehenswürdigkeiten und auch die Fachgeschäfte können in Kronach gut und bequem zu Fuß und auch relativ schnell erreicht werden. Die Wege sind kurz, aber für Nichteinheimische teilweise schon recht verzwickt. Mit dem neuen Hinweisschild will die Aktionsgemeinschaft Kronach den Gästen der Kreisstadt helfen, sich leichter zu orientieren und zurechtzufinden", erklärten der Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Kronach, Dietrich Denzner, und seine Stellvertreterin Michaela Weiss. Die Aktion stelle gleichermaßen einen Baustein zur Attraktivierung der Innenstadt als auch zur Unterstützung der ansässigen Geschäftsleute dar. hs