Hofheim — Der 26. Hofheimer Triathlon geht am Sonntag, 26. Juli, über die Bühne. Mitten durch den Naturpark Haßberge führen dabei die Strecken.
Für dieses Jahr haben die Veranstalter eine neue Radstrecke ausgesucht, die ihrer Meinung nach noch schneller und sicherer ist. Für jeden Athleten, ob Hobbysportler, Amateur oder ambitionierter Triathlet, will der TC Tria Hofheim den passenden Wettbewerb bieten. Bis gestern lagen bereits rund 250 Meldungen für den Wettbewerb vor.
Das beginnt mit der Sprintstaffel, bei der drei Teilnehmer hintereinander 700 Meter Schwimmen im Ellertshäuser See, 17,2 Kilometer Radfahren und 5,1 Kilometer Laufen absolvieren. Beim Sprinttriathlon gilt es, diese Distanzen als Einzelsportler zu meistern.
Die Kurz- oder olympische Distanz verlangt 1500 Meter Schwimmen, 43 Kilometer Radfahren und 10,2 Kilometer Laufen. Die Sieger werden dies in diesem Jahr nach der Erwartung der Organisatoren unter zwei Stunden schaffen. Die größte Herausforderung ist die Mitteldistanz. Bereits um 9.30 Uhr fällt dafür der Startschuss. 1900 Meter Schwimmen, knapp 95 Kilometer Radfahren und ein Halbmarathon, also 21,1 Kilometer Laufen, fordern den Startern alles ab.
Teilnehmer und Zuschauer dürfen sich auf ein  besonders Ambiente mit tollem Marktplatzflair freuen. Auf dem Marktplatz ist auch das Ziel. Am Samstag ist bereits ein Vorabend-Einchecken möglich, mit kostenfreier Nudelparty für die Athleten. Jeder Starter, der ins Ziel kommt, erhält ein kleines Erinnerungsgeschenk. red