Bamberg — Mit dem Abschied von Richard Eichfelder als Organisator, Moderator und Mitwirkender des städtischen Seniorenkonzertes ging im vergangenen Jahr eine Ära zu Ende. Doch nach dem Motto "The Show must go on" findet am Mittwoch, 20. Mai, um 14.30 Uhr im Joseph-Keilberth-Saal der Konzert- und Kongresshalle auch 2015 ein Bamberger Seniorenkonzert statt. Neuer Programmdirektor ist Martin Erzfeld, Leiter der Städtischen Musikschule Bamberg. Neu ist neben der Leitung auch das Konzept.
Nach dem Motto "Musik verbindet Generationen" werden neben altbewährten Musikern erstmalig auch Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf der Bühne stehen. Die neuen Mitstreiter kommen von der Musikschule Bamberg und der Luitpoldschule.

Tradition und Neus

"Bei der Programmgestaltung haben wir uns bemüht, Traditionen zu erhalten, aber auch Neues zu wagen", sagt Erzfeld, der für die künstlerische Seite zuständig ist.
Karten im Vorverkauf gibt es im Büro des Senioren- und Generationenmanagements im Nebengebäude des Rathauses Geyerswörth, Zimmer N 0. red