von unserer Mitarbeiterin Michaela Atzler

Arnshausen — Der Wettergott hatte ein Einsehen mit dem Sportwochenende des TSV Arnshausen. Die Schützenkönigin 2013 Sonja Zöller konnte bei trockenem Wetter mit Fahnenabordnungen abgeholt werden und gab die Königskette wieder an die Verantwortlichen der Schützenabteilung zurück.
Neuer Schützenkönig 2014 wurde mit einem 171-Teiler Daniel Weingärtner. Mit 1. Ritter Jochen Hein (187-Teiler) und 2. Ritter Markus Brand (189-Teiler) war das Königshaus heuer rein männlich besetzt. Jochen Hein holte sich noch den Jubiläums- und den Meisterpokal.
Im Jugend-Königshaus dagegen war das weibliche Geschlecht dominant: Anja Weingärtner, die Schwester des diesjährigen Schützenkönigs, wurde Jugend-Schützenkönigin mit einem 82-Teiler, 1. Jugendritter Christian Seufert (212-Teiler), und 2. Jugendritter wurde Lilli Brand (231-Teiler).

Erfolgreiche Familie

Die Mitglieder der Familie Weingärtner hatten neben den Königswürden noch einiges mehr nach Hause zu schleppen; Wanderscheibe und Holzapfelscheibe sowie Jugendmeisterpokal und die Urkunde für die Vereinsmeisterschaft Jugend.
Auch Mutter Anita setzte beim Vereineschießen so manchen zielsicheren Schuss und brachte zum Beispiel den Gartenbauverein auf den 5. Platz. Bei den insgesamt 18 teilnehmenden Vereinen siegte der Bauwagen 1 mit 301 Ringen und erhielt den Wanderpokal, der dann auch gleich mit Flüssigem auf Tauglichkeit geprüft wurde. Zweiter wurde die Freiwillige Feuerwehr 1, die Eigenheimer- Vereinigung schoss sich auf den dritten Platz.
Die drei besten männlichen Vereinsschützen waren: Christian Brand, Hermann Heid und Andreas Pfeiffer; Maritta Wedler-Seufert, Verena Greubel und Anita Weingärtner trafen am besten für die Frauen in den Vereinen. Dorfkönig mit dem besten Einzelschuss wurde Julian Schreiner, gefolgt von Julian Metz und Evelin Büttner.

Vereinsabturnen

Am Sonntag waren, trotz des schlecht gemeldeten Wetters, 80 von 90 gemeldeten Sportler beim Vereinsabturnen am Start und erzielten durchwegs gute Ergebnisse. Die Verantwortlichen waren zufrieden und konnten wieder ihre Vereinsmeister auszeichnen. Bei den Schülern männlich waren dies heuer: Tim Gröning, Moritz Franz, Luca Metz, Niklas Stüber und Max Nagel. Felix Franz hatte leichtes Spiel - er trat als einziger Jugendlicher an. Bei den Männern waren Christian Brand und Stefan Warmuth siegreich.
Bei den Schülerinnen wurden Vereinsmeister: Lilli Brand, Isabella Wedler, Vanessa Stüber, Hannah Pusch, Nina Schroll und Mathilda Wehner. Eva Brand trat für die Jugend weiblich an, Kristin Büttner und Elisabeth Franz holten sich bei den Frauen die Vereinsmeisterschaft. 1. Vorsitzender Michael Graf bedankte sich bei allen Teilnehmern, vor allem aber auch bei den vielen Helfern rund ums Sportwochenende.