Die LG Bamberg war mit sechs Teilnehmern bei den bayerischen Hallen- und Winterwurfmeisterschaften der U20/AK15 vertreten. Alle Leichtathleten stellten ihren derzeit guten Leistungsstand unter Beweis und holten sechs Medaillen. Erfolgreichste Starterin mit insgesamt drei Medaillen für die LG Bamberg war Naomi Krebs, zugleich eine der jüngsten Athletinnen im Starterfeld.
Naomi Krebs (W14) startet im starken Starterfeld der W15, nachdem es in ihrer Altersklasse noch keine bayerischen Hallenmeisterschaften gibt. Schon im Vorlauf über 60 m stellte sie in 7,84 Sek. eine neue persönliche Bestleistung auf. Im Endlauf zeigte sie ihr volles Potenzial. Naomi Krebs verbesserte nicht nur nochmals ihre Bestleistung, sondern stellte mit 7,73 Sek. den 30 Jahre alten bayerischen Rekord über 60 m in der Altersklasse W14 ein. Somit erhielt ihre Goldmedaille eine besondere Bedeutung.
Ihr Sprinttalent stellte sie nochmals über die 60 m Hürden unter Beweis. Im dritten Zeitendlauf lief sie in 8,90 Sek. erneut auf Platz 1 und verbesserte ihre persönliche Bestleistung über diese Distanz um mehr als eine halbe Sekunde. Mit 5,39 m erreichte sie im Weitsprung den erfreulichen zweiten Platz.
Anna Güthlein (W15) ging im Speerwurf an den Start. Bei eisigen Minustemperaturen platzierte sie sich im letzten Versuch mit 34,68 m auf Rang 3 und wurde mit der Bronzemedaille geehrt. In der WJU20 trat Christina Holzner im Kugelstoßen an. Sie lieferte sich ein spannendes Duell um Platz 3 mit Christina Stumböck von der LG Oberland. Beide Teilnehmerinnen hatten vor dem letzten Versuch eine Weite von 11,28 m stehen, so dass die zweitweiteste Weite über die Platzierungen entscheiden sollte. Christina Holzner zeigte Nervenstärke, beförderte die Kugel auf sehr gute 11,24 m und schob sich an ihrer Konkurrentin vorbei auf Rang 3.
Dominique Sauer, ebenfalls WJU20, ging in ihren Paradedisziplinen Hochsprung und Hürdenlauf an den Start. Den ersten von zwei Zeitendläufen gewann sie in 9,40 Sek. und verbesserte ihre persönliche Bestleistung. Da der zweite Zeitendlauf schneller war, platzierte sich Dominique Sauer auf Rang 4.
In der MJU20 war die LG Bamberg mit Daniel Müller und Oliver Leibbrand vertreten. Daniel Müller gewann seinen Zeitlauf über 400 m. Mit einer Zeit von 52,37 Sekunden kam er nahe an seine Bestleistung heran. Über diese Distanz war nur ein Sprinter schneller, so dass Daniel Müller mit der Silbermedaille geehrt wurde. Oliver Leibbrand ging über die 60 m Hürden an den Start. Mit 8,79 Sek. ordnete er sich auf Platz 5 der MJU20 ein. NK