Auf Einladung von Landtagsabgeordneten Steffen Vogel haben 25 Mitglieder der Jungen Union (JU) aus dem Landkreis Haßberge in München einen Einblick in die parlamentarische Arbeit eines Abgeordneten erhalten. Die Franken waren mit Vogel nach dessen Mitteilung in der neuen Parteizentrale und erhielten von Landesgeschäftsführer Stephan Ebner eine Einführung zur politischen Arbeit und zum Parteimanagement. MdL Steffen Vogel führte die Gruppe durch das Maximilianeum, mit Senatssaal, Steinernem Saal und Konferenzzimmer sowie dem Fraktionssaal der CSU. Eine Stunde wurde ausführlich mit Vogel über die aktuellen Themen der Landes- und Bundespolitik diskutiert.
Nach einem Essen in der Landtagsgaststätte ging es in die Stadt und am Abend ins Münchner Hofbräuhaus. Weitere Stationen waren der Münchner Flughafen, wo sich Johannes Egelsreiter, Landtagsbeauftragter der Münchner Flughafengesellschaft eine Stunde den Fragen stellte und deutlich machte, wie wichtig der Bau der dritten Startbahn sei. Der Münchner Flughafen sei ein Jobmotor, an dem mittlerweile rund 35 000 Arbeitsstellen in der Region hingen. Der Flughafen Franz-Josef-Strauss ist inzwischen der zweitgrößte Flughafen in Deutschland. Er hat mit 20 Millionen Fluggästen und 191 000 Starts und Landungen eine wichtige Drehkreuzfunktion in ganz Europa. red