Sand — Auch wenn der Abstieg des FC Sand II aus der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost schon lange feststand: Einen anderen Abschied hätte sich die Mannschaft des Tabellenletzten schon gewünscht. Das 0:5 bei der DJK Schwebenried/ Schwemmelsbach war nach der ersten Halbzeit auch nicht unbedingt zu erwarten. Doch unter dem Strich gab es für die Mannschaft von Trainer Karl-Heinz Zehe nichts zu holen.
Speziell in der zweiten Hälfte schwand die Sander Konzentration, und der Tabellenzweite und künftige Relegationsteilnehmer schoss sich zu einem soliden 5:0, was während einer ausgeglichen ersten Hälfte so deutlich nicht abzusehen war.
Das Chancenverhältnis war im ersten Durchgang relativ gleich verteilt, mit etwas Glück im Abschluss wäre auch eine Gästeführung im Bereich des Möglichen gelegen. Und unverdient wäre das auch nicht gewesen.
Effektiver zeigten sich dann aber die Gastgeber, die durch Manuel Weißenberger in Front gingen (33.). Nach dem Wechsel schlichen sich im Sander Aufbauspiel viele Abspielfehler und Unkonzentriertheiten ein, was die Platzherren zum Toreschießen einlud.
Marco Weber, frei im "Sechzehner", musste nur noch einschieben (47.), auch bei Manuel Weißenbergers Treffer schauten die Sander nur zu (51.). Ein Foulelfmeter von David Fleischmann (67.) und der finale Saisontreffer von Sven Kotitschke setzten den Schlusspunkt unter eine mäßig spannende Partie (85.).
FC Sand II: Zehe - Klauer, Fischer (46. Heurung), Oppelt (46. Thiess), Naumann, Götz, Krines, Krienes (63. Haupt), Hornung, Mantel, Y. Kurtanovic / SR: Habermann / Zuschauer: 110 / Tore: 1:0, 3:0 Weißenberger (33., 51.), 2:0 Weber (47.), 4:0 Fleischmann (67., Foulelfmeter), 5:0 Kotischke (85.) sf