Eine Linkskurve auf der Fahrt von Tiefenhöchstadt in Richtung Frankendorf wurde dem Fahrer (oder der Fahrerin) eines Opel zum Verhängnis. Das Auto kam zwischen dem 22. und 25. Dezember nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Anschließend schleuderte der Pkw nach links in die ansteigende Böschung und blieb dort liegen. Ohne die Polizei zu verständigen, wurde das Unfallfahrzeug auf den gegenüberliegenden Parkplatz geschleppt und dort abgestellt. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.
Ebenfalls aus dem Staub machte sich ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer, der in Memmelsdorf am Mittwoch zwischen 11 und 16 Uhr beim Vorbeifahren an einen in der Ringstraße geparkten BMW stieß. Obwohl am linken Außenspiegel des Fahrzeugs ein Schaden von mindestens 400 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.


Wehende Alkoholfahne

In eine Verkehrskontrolle geriet am Mittwochabend ein 33-jähriger Autofahrer in der Steiger-waldstraße in Burgebrach. Bei der Überprüfung wehte den Polizeibeamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Alcotest bestätigte den Verdacht auf Alkoholeinfluss. Der Fahrer war mit 1,18 Promille am Steuer seines BMW unterwegs. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Der Alkoholsünder musste zudem zur Blutentnahme und wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Ihm drohen Geldstrafe und Fahrverbot.


Um Schaden nicht gekümmert

In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen wurde in der Zweibrückenstraße in Forchheim ein geparkter VW Golf von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt.
Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend nach Angaben der Polizei, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1200 Euro zu kümmern. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei Forchheim unter Telefon 09191/7090-0 entgegen. pol