Aller Kampf hat dann doch nichts genutzt: Seit der 2:3-Heimniederlage gestern gegen den TSV Stadtsteinach (5.) steht fest, dass die Fußballer der DJK Königsfeld (15.) den Klassenerhalt in der Kreisliga Bayreuth-Kulmbach verpasst haben und zusammen mit dem Schlusslicht TSC Mainleus in die Kreisklasse absteigen. In den Relegationsspielen gelandet ist der SV Memmelsdorf II (14.) nach dem 2:2 in der Schmittenau gegen den SV Mistelgau (7.). Da punktgleich, streiten der VfR Katschenreuth (7:3 gegen den TSV Bad Berneck) und der TSV St. Johannis Bayreuth (4:0 gegen den TSV Engelmannsreuth) auch am letzten Spieltag noch um die Meisterschaft.

SV Memmelsdorf II -
SV Mistelgau 2:2
Die Zeichen standen auf Heimsieg in der Schmittenau. Daniel Staudt holte in der 42. Min. den 1:0-Halbzeitstand heraus. Für den 1:1-Ausgleich sorgte in der 53. Min. zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt Christian Rupp per Eigentor. In der 70. Min. legte Christopher Schmitt das 2:1 für die Mistelgauer nach. Mit dem 2:2 durch Kevin Ray in der 86. Min. hielt die SVM-"Zweite" einen Punkt fest.

DJK Königsfeld -
TSV Stadsteinach 2:3
Bereits nach wenigen Minuten gingen die Stadtsteinacher durch Lindthaler in Führung (10. Min.). Die DJK erzielte in der 18. Min. durch Stumpf den Ausgleich. Davon beflügelt, erhöhte Dippold in der 41. Min. Die Heimelf baute zwar Druck auf, konnte aber ihre Chancen nicht verwerten. Nach der Pause spielte sich das Geschehen weitgehend im Mittelfeld ab. Keine Mannschaft hatte nennenswerte Chancen zu verbuchen. Das Spiel plätscherte dahin, bis der Gast per Doppelschlag (Seifferth/78., Waljaew/80.) den 2:3-Endstand herstellte. red