Im Rahmen des Stiftungsprojekts "Musizieren statt Konsumieren" der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation reichte die GMS Küps ein schlüssiges Konzept ein und bekam als eine von 20 Mittelschulen in ganz Bayern den Zuschlag.
Seit 2009 werden deutschlandweit klassische Konzerte unter dem Motto "Klassische Musik für Schüler" von engagierten professionellen Künstlern direkt an den Schulen dargeboten, um den jungen Zuhören in geeigneter Weise Klassische Musik live vorzustellen, sie zu begeistern und damit im Idealfall zum eigenen Musizieren anzuregen.
Dreimal in drei Wochen war damit für die Fünft- bis Siebtklässler jeweils eine Stunde Klassik auf hohem künstlerischen Niveau in Form eines furiosen Konzerts angesagt. Die klassischen Holz- und Blechinstrumente, Klavier und Stimme (Tenor) fesselten die Zuhörer. Beethoven, Händel, Mozart, Debussy erklangen neben Chopin, Schubert und Carl Maria von Weber. Aber auch Leonard Cohen und ein Rap fanden begeisterte Zuhörer. Ausprobieren und Mitmachen standen hoch im Kurs.
Im Anschluss an die Konzertreihe konnten die Schüler ein klassisches Instrument auswählen, und die Stiftung bezahlt ein Schnuppertraining über drei Stunden. Was bleibt, ist ein fesselnder Eindruck vom Genre Klassik und ein tolles Schnupperangebot, von dem hoffentlich viele Schüler Gebrauch machen werden. red