Friesen — Auf eine intensive Arbeit blickte Vorsitzende Yvonne Hummel bei der Hauptversammlung des Musikvereins Friesen zurück. Nicht nur musikalisch sei viel geleistet worden, auch im alten Schulhaus in Friesen habe sich Einiges getan. Der Verein habe einen Raum zusätzlich angemietet, der jetzt als Notenarchiv und Lager diene.
Die Neuwahlen gingen zügig über die Bühne. Im Vorstand und im Verwaltungsrat blieb alles beim alten. Das Führungsteam bilden wie bisher Yvonne Hummel, Andreas Franz und Michael Saal. Kassierer ist Christian Wachter, Schriftführerin Julia Müller. Im Verwaltungsrat sind Josef Wachter, Heinrich Geiger, Bernd Jakob, Marco Welscher, Katrin Kotschenreuther, Andreas Fischer, Thomas Geiger, Lukas Wich.
Dirigent Markus Schnappauf zeigte sich erfreut über die Nachwuchsarbeit und bescheinigte den Jugendlichen Übungsfleiß. Auch vom Leistungsstand der Kapelle zeigte er sich beeindruckt, das Frühjahrskonzert habe alle Erwartungen übertroffen. Er appellierte an die Musiker, weiter konsequent zu proben, um das Niveau zu halten.

Beitrag wird erhöht

Aufgrund der ständig wachsenden Ausgaben wurde einstimmig eine Beitragserhöhung auf 13 Euro beschlossen.
Stellvertretende Bürgermeisterin Angela Hofmann dankte dem Verein für die geleistet Arbeit, vor allem dafür, dass sich die Mitglieder auch mit um das Schulhaus kümmern und es mit instand hält. Die Vorstände der örtlichen Vereine bedankten sich beim Musikverein für die gute Zusammenarbeit. red