Neukenroth — Die Jungmusiker des Musikvereins Neukenroth, kurz Pimphoniker genannt, erkundeten den Rennsteig und dem Wetzstein (Thüringen). Die Jugendleiter Sarah Neubauer, Dominik Richter und Nicolas Roth hatten alle Mitglieder des MV und insbesondere die Pimphoniker zu einer Mountainbike-Tour am sagenumwobenen Rennsteig mit Besichtigung des Altvaterturms bei Lehesten und Führung am "Technischen Denkmal" und dem Schiefersee eingeladen. Mit dem Shuttleservice wurden die knapp 20 Fahrräder nach Reichenbach gebracht, von wo aus die Radtour startete. Der Aufstieg zum knapp 800 Meter hohen Wetzstein war für die jüngsten Mitglieder schon eine Herausforderung, die aber gemeinsam bravurös gemeistert wurde und alle Kids im Alter von zwölf bis 20 Jahren waren stolz als sie den imposanten Altvaterturm plötzlich vor sich sahen. Den Wetterkapriolen war es zu verdanken, dass man vor dem Turm noch eine Schneeballschlacht starten konnte. Zuerst besichtigte man die Kapelle "St. Elisabeth" im Keller des Gebäudes, bevor man sich die 35,8 Meter hocharbeitete bis zur Aussichtsplattform, um bei Sonnenschein die herrliche Aussicht zu genießen. Als "Fremdenführer" fungierte der ortskundige Musiker Alexander Klug, der einiges über den Wetzstein als "Hochposten" der NVA und der Geschichte des Turmes erzählen konnte. Anschließend erfolgte die rasante Abfahrt zum Schiefersee bei Lehesten und zum "Technischen Denkmal". Dort erfuhren die Kids noch vieles über den Schieferabbau. Bei der Rückfahrt über den historischen Wanderweg "Rennsteig" konnte sich nochmals beweisen, wer durch aufgeweichten Schlamm die beste Kondition auf dem Rad hatte und die letzten Kilometer bergauf auch noch schaffte. Nach 380 Höhenmeter und knapp 20 gefahrenen Kilometern, fielen einige der Pimphoniker am Ziel einfach nur noch ins Gras und blieben ausgepowert liegen bis sie den Duft von Gegrilltem in der Nase wahrnahmen. Grillmeister Nicolas Roth hatte die komplette Bewirtung bestens organisiert und Sarah Neubauer kümmerte sich um die Kleinsten. red