Rugendorf — Bei einer dreitägigen Fahrt haben die Gemeinde und Dorfmusik Rugendorf die bestehenden freundschaftlichen Kontakte mit dem elsässischen Kuttolsheim und der Batterie Fanfare vertieft.
Im vergangenen Jahr weilten die Franzosen Ende Juli in Oberfranken. Die Gastgeber stellten ein abwechslungsreiches Programm zusammen, um den elsässischen Gästen die Vorzüge des schönen Landkreises Kulmbach in gebührender Weise nahe zu bringen. Die Gegeneinladung aus Kuttolsheim an die Gemeinde und Dorfmusik Rugendorf folgte. Man einigte sich auf den Drei-Tages-Besuch und musikalische Gastspiele in Kuttolsheim sowie dem zur Kantonsgemeinde gehörenden Truchtersheim. Mit einem vollbesetzten Bus machten sich Rugendorfer auf den Weg ins Elsass.
Erste Station war das genossenschaftliche Weingut Graf Dagobert, mit dem 240 Winzer aus 24 umliegenden Gemeinden gemeinsam die Ernte vermarkten. Eine zünftige Weinprobe durfte nicht fehlen.
Weiter ging es dann nach Kuttolsheim, wo die oberfränkischen Gäste von der Batterie Fanfare um Eric Thomann musikalisch begrüßt wurden. Der Bürgermeister der Kantonsgemeinde, Jean Marie Riehl, und Ehrenbürgermeister Jean Daniel Zeter aus Stutzheim-Offenheim hießen die Rugendorfer Freunde beim Aperitif im Gemeindezentrum willkommen. Zusammen mit Etienne Burger, einer der Urheber dieser französisch-deutschen Verbindung, freuten sich beide auf schöne Gespräche und gute Musik.
Der zweite Tag begann mit Standkonzerten der Dorfmusik Rugendorf auf dem Stadt- und Weinfest in Truchtersheim. Ein Erlebnis für sich war der Festzug, in dem neben vielen buntgeschmückten Motivwagen neben den Klängen der Batterie Fanfare und den Rugendorfern selbst amerikanische Rhythmen und rassige Trommlermusik die vielen Zuschauer zu Beifallsstürmen hinriss. Mit mehreren Standkonzerten in großen Winzerbetrieben ging ein einzigartiger, von vielen musikalischen Fassetten geprägter Tag zu Ende. Mit einem Zwischenstopp im Weingut Schenk-Siebert im pfälzischen Grünstadt-Sausenheim ging eine erlebnisreiche Fahrt zu Ende. Klaus-Peter Wulf