Coburg — Wieder einen spannenden Abend in der Veranstaltungsreihe "Ampelmännchen - Ampelfrauchen" versprechen die Arbeitsgruppe Genderarbeit - Hochschule, Agentur für Arbeit, Gleichstellungsstelle Stadt und Landkreis Coburg sowie Kommunale Jugendarbeit Stadt Coburg am Samstag, 24. Oktober. Die "Sozis" und "Angiz" laden zum Konzert für Leute ab 13 Jahre ins Domino, Schützenstraße 1a, Coburg. Beginn ist um 19 Uhr mit "Angiz".
",Angiz‘ ist nicht etwa ein frühreifes Rind auf einer Weide in Nordirland, auch kein begriffsstutziger, wenn auch extrem sympathischer Junge einer amerikanischen Sitcom und erst recht nicht Gitarrist von ACDC. Nein. ,Angiz‘ steht für Abwechslung, denn unterschiedlicher könnten seine Stücke kaum klingen", heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter. Von rockigen Gitarrensounds über detailverliebte Klavier- und Streicherlinien bis hin zu Akkordeonsoli und Akustikelementen böten die Arrangements ein Spektrum, welches man vor allem im Sprechgesang bisher vermissen ließ.
Doch das, was "Angiz" von anderen unterscheide, sei der Inhalt: "Seine Texte befassen sich mit allem, was das Leben zu bieten hat. Über Abschied nehmen, über unsere zwiespältige Gesellschaft, die irgendwo zwischen Übermotivation und Selbstzweifeln ihren Weg sucht, aber vor allem über das ,Niemals aufgeben‘. Selbst wenn er manchmal fast schon ins Melancholische abschweift, schafft er es nahezu in jedem Stück, immer wieder aufzuzeigen, dass das Leben so viel mehr bietet als das, was unsere Augen wahrnehmen, unsere Hände zu fühlen glauben, und mehr, als unser Geist zu wissen scheint."


Das Hirn wird massiert

Zum Thema Gleichstellung der Geschlechter haben auch Sandro Weich und Pascal Paasi-Najuch von den "Sozis" was zu sagen - besser zu singen. Hip-Hop-Beats, Synthesizer und Gitarre tragen ihre Texte weit über die vielen Zuschauer des Abends. Die beiden Coburger Künstler gründeten ihre Band im März 2014. Die "Sozis" verfolgen einen frischen Acustic-Pop-Rock-Stil, der sanft den Rücken und das Hirn massiert. Wer prominente Verwandte sucht, landet bei den Ärzten oder den Wise Guys. Im Zentrum der Texte steht ein positives Lebensgefühl, stehen Lebensfreude, Menschlichkeit und natürlich Liebe - zusammengebraut mit einem Schuss Selbstironie, der perfekte Cocktail für einen launigen Abend. Jeder, der Lust hat, sollte kommen und staunen - für null Euro Eintritt. red