Drügendorf — Am Ende einer langen Jahreshauptversammlung waren alle Mitglieder der Drügendorfer Feuerwehr zufrieden. Danach hatte es lange Zeit nicht ausgesehen. Grund dafür waren die Neuwahlen, denn es stand ein großer Umbruch an. Erster Vorsitzender Thomas Herbst legte nach 18 Jahren sein Amt nieder, er war zuvor schon sechs Jahre als stellvertretender Vorsitzender tätig.
Mit ihm hatte auch Schriftführer Dieter Först seinen Rücktritt angekündigt. Er begleitete seinen Posten ebenfalls seit 1997. Eine Denkpause und einige Diskussionen später standen plötzlich sogar zwei Kandidaten zur Wahl: Dominik Schirner und Uwe Mühlmichel. In geheimer Abstimmung wählte die Versammlung Uwe Mühlmichel mit großer Mehrheit zu ihrem neuen Vereinschef. Zum Zweiten Vorsitzenden wurde Marcus Schunk gewählt.
Mit Tobias Först und Jonas Leicht wurden zwei Jugendliche per Handschlag in die Feuerwehr aufgenommen. Der Kommandant beförderte Dominik Schirner zum Feuerwehrmann, Thomas Kraus zum Oberfeuer-wehrmann, Johannes Brendel, Stefan Brendel und Martin Herbst zum Hauptfeuerwehrmann, Alexander Dittrich zum Löschmeister und Michael Rothlauf zum Oberlöschmeister. Mathias Erlwein