Hammelburg — Die Wintersaison ist beendet: Seit Ostern hat das Stadtmuseum Herrenmühle mit seiner Ausstellung "Brot und Wein" wieder regelmäßig geöffnet. Aber auch über die Dauerausstellung hinaus hat das Museum viel zu bieten. So stehen in diesem Sommer ein Weinabend auf der Museumsinsel direkt an der Fränkischen Saale (18. Juli) und das MuseumsInselfest (19. Juli) auf dem Programm.

Reichhaltiges Buffet

Erstmals findet am Sonntag, 17. Mai, außerdem ein Mühlenfrühstück statt. Die Arbeit in der Mühle war körperlich schwer, so dass sich der Müller und sein Gesinde schon morgens für den ganzen Tag stärken mussten. So erwartet auch den Gast ein reichhaltiges Buffet mit kalten und warmen Speisen aus der Region, ausgewählt und zubereitet vom Bauernladen Fella. Vollkornprodukte dürfen da natürlich ebenso wenig fehlen wie eine kräftigende Mostsuppe, Eier, Wurst, Käse und hausgemachte Marmeladen. Das Frühstück findet von 10 bis 13 Uhr statt.
Gereicht werden die Speisen auf der Museumsinsel, hier stand einst die Sägemühle der Familie Happ. Im Anschluss gegen 14 Uhr (bis 15 Uhr) geleiten dann bei einer "lebendigen Führung" Ratsherr, Müllerin und Co. durch die Herrenmühle und erzählen aus ihrem Leben.
Weitere Informationen und Karten für das Frühstück gibt es in der Touristinfo Hammelburg, Tel.: 09732/902 430. red