Rödental — Die SG Rödental und der TSV Mönchröden packen die Zukunft des Fußballsports in Rödental gemeinsam an. Als erste konkrete gemeinsame Maßnahme wurden gestern am Abend beim BFV zwei Spielgemeinschaften beantragt. Die Mannschaft "TSV Mönchröden II / SG Rödental I" soll in der Kreisklasse und die Mannschaft "SG Rödental II / TSV Mönchröden III" in der A-Klasse antreten. Die 1. Herrenmannschaft des TSV Mönchröden läuft unverändert auf den TSV und spielt in der Bezirksliga West. Demnach sind 2015/16 drei Mannschaften im Spielbetrieb, eine weniger als in der alten Serie von beiden Vereinen.
Mit dieser Aktion soll dem sich immer deutlicher abzeichnenden Spielermangel vor allem bei den 2. Mannschaften entgegen gewirkt werden. Darüber hinaus stellt dies auch eine Erprobungsphase für eine noch engere und weiterführende Zusammenarbeit in der Zukunft dar. mf

Meister steigen auf

Klar ist inzwischen auch, dass alle A-Klassenmeister (6) ihr Aufstiegsrecht in die Kreisklasse wahrnehmen werden. Das trifft auch für den SV Großgarnstadt II zu, der nach einer Abstimmung bei den Spielern diesen Schritt erneut wagen wird.
Die A-Klassenmeister und Kreisklassen-Aufsteiger nach der Saison 2014/15: SG Cortendorf II (A1), FV Mistelfeld (A2), ASC Eyrichshof (A3), SV Großgarnstadt II (A4), FSV Ziegelerden (A1 KC), SV Reitsch, SSV Tschirn oder SG Lauenstein (A2 KC).