20 Zehntklässler der Mittelschule Gößweinstein konnten jetzt in der Aula der Schule ihre Abschlusszeugnisse entgegennehmen. Damit haben alle Absolventen die Mittlere Reife erreicht.
Nach einem Gottesdienst in der Basilika trafen sie sich nach Angaben der Schule in der Aula der Schule zu einem vom Elternbeirat organisierten kleinen Stehempfang.
Die Schüler der Abschlussklasse hatten ihre Feier weitgehend selbst geplant. Bürgermeister Hanngörg Zimmermann (BMG), die Elternbeiratsvorsitzende Sonja Rodler und Rektorin Andrea Kohl gaben den Schülern einige Tipps für die bevorstehenden Veränderungen und für die weitere Lebensgestaltung.


Große Leistungsbereitschaft

In einer umfangreichen Fotopräsentation fassten die Schülerinnen und Schüler die Höhepunkte ihrer Schullaufbahn zusammen und würzten diese mit Zitaten ihres Klassenleiters. Auf die Entwicklung seiner Klasse in den vergangenen vier Jahren blickte im Anschluss daran Günther Höfer zurück, wobei er besonders den Zusammenhalt und die stetig wachsende Leistungsbereitschaft der Schüler hervorhob.
Nachdem die Klassen - und Schülersprecherin Anna Fleischmann sich mit ihrem Team bei den Lehrern und Lehrerinnen mit kleinen Geschenken bedankt hatte, wurden die Abschlusszeugnisse überreicht. Zehn der Schüler haben eine Zwei und vier gar eine Eins vor dem Komma stehen. Weiterhin hervorzuheben ist, dass alle Schüler nun eine Ausbildung beginnen oder eine Fachschule besuchen.
Die Jahrgangsbesten - Hannah Brütting (1,56), Miriam Küspert (1,78), Lena Beck und Christina Eckert (jeweils 1,89) - wurden für ihre Leistung mit einem Gutschein geehrt. red