Petrus meinte es gut mit der Mittelschule Herzogenaurach, und so konnte das Schulfest bei wunderbarem Wetter über die Bühne gehen. Heuer war es etwas anders, denn die Lehrer hatten sich unter dem Motto " Spiel ohne Grenzen" ein neues Konzept überlegt. So konnte in diesem Jahr jeder für seine Klasse Chips sammeln, um einen Klassenpreis zu gewinnen. An vielerlei Spielstationen war die Geschicklichkeit der Teilnehmer gefragt.
Der Wettbewerb um die größte Anzahl an den blauen Münzen gewann im Laufe des Festes immer an Intensität. Auch Eltern und Geschwister beteiligten sich an dem Wettkampf, um die jeweiligen Klassengläser zu füllen. Zwischenzeitlich begutachteten die Teilnehmer immer wieder die einzelnen Gläser, um allein schon an der Höhe der eingeworfenen Chips den Spielstand abschätzen zu können.
Den Gewinnern winkten tolle Preise. Die Klasse 6c wird mit Konrektor Klaus-Peter Sunder eine spezielle Musikstunde abhalten, die Klasse 6a kann beim Eiscafé Carlo ihren Gutschein einlösen und die Schüler der Klasse 5b werden für ihr großes Engagement mit dem ersten Preis in Form eines Klassenpicknicks belohnt.
Rektor Heinz Pröll bedankte sich zum Schluss bei allen Beteiligten für das rundum gelungene Schulfest. Besonderer Dank galt den Schülern, der Rockklasse 6 sowie Schülern der Klasse 8b, die die musikalische Eröffnung gestalteten.
Manuela Janisch