Die Kinder des Kindergartens St. Wolfgang in Stockheim konnten sich am Wochenende über ganz besonderen Besuch freuen: Der grüne Drache "Jolinchen", das Maskottchen des Präventionspogramms: "JolinchenKids - Fit und gesund in der Kita" der AOK-Direktion Coburg, war zusammen mit dem AOK-Direktor Christian Grebner und Ernährungsberaterin Yvonne Müller zur Auftaktveranstaltung des Gesundheitprojektes gekommen.
Der Stockheimer Kindergarten nimmt seit kurzem an diesem Programm teil, bei dem es vor allem darum geht, "den Kindern auf spielerische Weise zu vermitteln, was in Sachen Ernährung und Bewegung wichtig ist", so Christian Grebner. Von Bedeutung sei es, neben den Erzieherinnen des Kindergartens auch die Eltern aktiv in das Projekt mit einzubinden, so dass die von den Kindern erlernten Inhalte in den Familien umgesetzt werden können. "Außerdem soll ,Jolinchen‘ Kids dabei helfen, die psychische Widerstandsfähigkeit der Kinder zu stärken und gleichzeitig ihr seelisches Wohlbefinden zu fördern", erklärt Yvonne Müller.


Verschiedene Sinnes-Stationen

Neben dem Kindergarten St. Wolfgang starten in diesem Jahr noch weitere sechs Kindertagesstätten aus den Landkreisen Kronach, Coburg und Lichtenfels in das Projekt.
Besonders freudig und mit extra einstudierten Liedern, wie "Jolinchen, das Drachenkind", begrüßten die Stockheimer Kinder den flauschigen grünen Drachen, den sie vorher schon "in klein" als Handpuppe kennengelernt hatten, jetzt "in groß" und lebendig in ihrem Kindergarten.
Bei gemütlichem Beisammensein von Kindern, Eltern und Erziehern konnten verschiedene Sinnes-Stationen zum Tasten, Schmecken und Sehen absolviert werden, außerdem war speziell für die Eltern ein "Zuckerquiz", das den versteckten Zucker in einigen Lebensmitteln ans Licht bringen soll, vorbereitet worden. Kindergartenleiterin Claudia Baumann bedankte sich bei Christian Grebner und Yvonne Müller für die gute Zusammenarbeit, sowie beim Maskottchen Jolinchen, das die Kinder wohl noch gerne etwas länger in ihrem Kindergarten behalten hätten. lb