Lisberg — Zum ersten Mal wurde auf VG-Ebene die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" durchgeführt. Insgesamt vier Gruppen mit 32 Aktiven, davon 26 aus Priesendorf, vier aus Neuhausen und zwei aus Lisberg stellten sich den Aufgaben, die als Gruppe, Trupp und einzeln zu lösen waren. Als Schiedsrichter fungierten Kdt. Martin Raab aus Bischberg, Reinhold Spindler aus Ebing und stv. Kdt. Klaus Jungkunz, die mit dem Leistungsstand sehr zufrieden waren.
So gab es das Leistungsabzeichen in Bronze für Raphael Christel, Dominik Dütsch, Pascal Hornung, Bettina Jaud, Matthias Krapp, Gabi Riemer, Dominik Utzmann, Tobias Utzmann, Lisa Wolpert und Eduard Zeiser. Silber erreichten Martin Eckert, Matthias Folger, Franz Jungkunz, Andreas Krapp und Christian Schnellbächer. Gold gab es für Peter Jungkunz, Wolfgang Jaud, Reinhold Seuling und Jan-Marc Utzmann. Gold-Blau für Michael Folger, Peter Hornung, Stefan Jaud, Klaus Jungkunz, Bruno Keller, Sonja Keller, Reiner Nastvogel, Michael Prämaßing, Robert Seyfried, Alois Sperber, Stefan Sperber und Holger Zöttlein. Die Höchststufe Gold-Rot erreichte Herbert Sailmann aus Lisberg.
Erste Bürgermeisterin Maria Beck überbrachte die Grüße der Gemeinde Priesendorf und bedankte sich beim 1. Kommandant Alois Sperber und seinem Ausbilderkollegen Klaus Jungkunz, welche die Mannschaft sehr gut vorbereitet hatten, aber auch bei den Aktiven selbst, die sich der langen und intensiven Vorbereitung stellten. Kommandant Sperber bedankte sich bei der Gemeinde, bei dem Schiedsrichtergespann, den Helfern, sowie bei allen Teilnehmern aus Priesendorf, Neuhausen und Lisberg, ohne die eine solche Leistungsprüfung nicht durchführbar wäre. red