Drei Tage wurde bei durchweg schönem Sommerwetter in der kleinen Frankenwaldgemeinde Guttenberg Kirchweih gefeiert. Und auch der eine oder andere Regenschauer tat der guten Laune keinen Abbruch.
Alt und Jung ließen es sich - geschützt unter den Zeltdächern - nicht nehmen, einige gesellige und fröhliche Stunden auf dem Festplatz am Bräuhaus zu verbringen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Kupferberger Schupfenmusik und der "Frankenrebell" Hansi Hümmer. Gut besucht war am Samstagabend der ökumenische Gottesdienst in der St.-Georgs-Kirche mit Pfarrer Martin Fleischmann.
Technisch auf der Höhe präsentierten sich die jüngsten Festbesucher, die mit Elektroautos zum Festgeschehen fuhren. Gut angenommen wurden auch Kletterturm und Hüpfburg sowie die Bastel- und Gestaltungsangebote vom Spielmobil des Landkreises Kulmbach. Nach dem Weißwurst-Frühschoppen im Feuerwehrhaus ging die Kerwa am Montagnachmittag mit dem Festbetrieb zu Ende. kpw