von unserem Mitarbeiter Simon Albrecht

Hohnhausen/Burgpreppach — Es war wohl an den beiden Torhütern Florian Michel und Thomas Reuter gelegen, dass das traditionelle Fußballspiel zur Kirchweih in Hohnhausen zwischen der gastgebenden Landjugend und dem Skiclub Chain-Gang Ibind mit 2:2 Toren endete - und somit mit dem niedrigsten Ergebnis, seit beide Mannschaften zur Hohnhäuser Kirchweih antreten. Und das ist immerhin seit 1988. Meistens lag die Torausbeute im zweistelligen Bereich. Die leider wenigen Zuschauer sahen packende Strafraumszenen und Zweikämpfe.
Die Tore für die Gäste schossen Constantin Höhn und Patrick Bohl, bei den Gastgebern schossen Maxi Schauer, und quasi mit dem Schlusspfiff setzte Tormann Florian Michel nach einem Sololauf über dem Platz mit einem herrlichen Linksschuss unhaltbar für seinen Torkollegen zum Ausgleich ins Netz.
Im Langzeitergebnis seit 1988 steht es 8:16 Tore für Ibind bei drei Unentschieden.